16.11.16, 18:00:00

Upasanakanda - Der Abschnitt der Verehrung - Sanskrit Wörterbuch


Download (2,2 MB)

Upasana Kanda ist der Teil der Veden, der sich auf Upasana, auf die Gottesverehrung, bezieht. Meist wird, z.B. in der Bhagavad Gita und in den Werken von Shankaracharya, in den Veden von Karmakanda und Jnanakanda gesprochen. Karmakanda entspricht dem Teil (Kanda), der sich mit den Ritualen (Karma) und dem Gesetz von Ursache und Wirkung befasst. Jnanakanda ist der Teil, der sich mit Jnana, dem Wissen, der höchsten Erkenntnis befasst und wird meist mit den Upanishaden gleichgesetzt. Es gibt jedoch auch große Teile der Veden, die sich mit liebevoller Gottesverehrung beschäftigen, in denen es um Gebet und Meditation über Gott geht. Diese Teile werden als Upasana Kanda bezeichnet. Im Yoga Vidya Wiki findest du einen umfangreichen Artikel zu Upasanakanda, mit vielen Erläuterungen, weiterführenden Links, das Wort in der Devanagari Schrift und in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen. Dieser Audio Podcast von und mit Sukadev Bretz zum Sanskritwort Upasanakanda ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Wörterbuchs. Mehr Informationen zum Yoga findest du auch auf den Internetseiten von Yoga Vidya. Viele Yoga Videos auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Ein vollständiges Sanskrit Wörterbuch Sanskrit-Deutsch, Deutsch-Sanskrit mit Kurzdefinition, inspirierenden Texten, Illustrationen, Videos, weiterführenden Links und mehr findest du auf http://wiki.yoga-vidya.de/Sanskrit. Dies ist die Tonspur eines Videos. Alle 2200 Sanskrit Wörterbuch Videos sind auf den Seiten der Yoga Vidya Community zu finden. Hier kannst du dich für Seminare mit Sukadev anmelden.

sanskrit-woerterbuch
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen