25.08.16, 10:00:00

Sandhya Vandana – Spirituelle Morgenpraxis - Hinduismus Wörterbuch


Download (2,4 MB)

Sandhya Vandana ist die spirituelle Morgenpraxis. Im engeren Sinn sind Sandhya Vandana religiöse Praktiken im Hinduismus, die man zu Sandhya, zur Zeit der Dämmerung, macht. Sandhya, auch Samdhya geschrieben, ist die Zeit der Morgendämmerung und der Abenddämmerung. Vandana bedeutet Verehrung, Verneigung, Ehrerbietung. Sandhya Vandana wird normalerweise morgens zur Zeit der Morgendämmerung ausgeführt, beim Sonnenaufgang. Klassischerweise zählt zu Sandhya Vandana die Rezitation des Gayatri Mantra, weitere Rezitationen, Puja, manchmal auch Pranayama, Surya Namaskar, Meditation, manchmal auch Homa und Lesen in heiligen Schriften. Im Yoga ist Sandhya Vandana allgemein die Morgen-Praxis. Indien ist südlicher als Mitteleuropa. Deshalb differiert in Indien die Zeit des Sonnenaufgangs im Sommer und Winter nicht so stark wie in Deutschland. In Deutschland hält man sich für Sandhya Vandana deshalb aus praktischen Gründen meist nicht an die Zeit des Sonnenaufgangs, sondern macht seine Morgenpraxis zu einer festen Uhrzeit. Im Yoga Vidya Wiki findest du einen umfangreichen Artikel zu Sandhya Vandana, mit vielen Erläuterungen, weiterführenden Links, das Wort in der Devanagari Schrift und in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen. Dieser Audio Podcast von und mit Sukadev Bretz zum Sanskritwort Sandhya Vandana ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Wörterbuchs. Mehr Informationen zum Yoga auch auf http://www.yoga-vidya.de. Viele Yoga Videos auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Ein vollständiges Sanskrit Wörterbuch Sanskrit-Deutsch, Deutsch-Sanskrit mit Kurzdefinition, inspirierenden Texten, Illustrationen, Videos, weiterführenden Links und mehr findest du auf http://wiki.yoga-vidya.de/Sanskrit. Dies ist die Tonspur eines Videos. Alle 2200 Sanskrit Wörterbuch Videos sind auf den Yoga Vidya Seiten zu finden. Lerne andere in die Meditation zu führen in der Meditationskursleiter Ausbildung.

sanskrit-woerterbuch
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen