13.07.19, 09:00:00

Akarta


Download (0,1 MB)

Akarta ist jemand, der nicht handelt, jemand der kein Karma erzeugt.


Akarta ist zum einen ein Ausdruck, der im Zusammenhang mit Karma Yoga wichtig ist: Man will kein neues Karma schaffen sondern altes Karma abarbeiten. Wer das was er tut ohne Verhaftung tut, schafft kein neues Karma, ist deshalb Akarta.


Akarta ist auch im Vedanta wichtig: Das Selbst, der Atman, tut nichts, ist Akarta. Daher halte dich nicht für den Handelnden. Gunas handeln unter den Gunas, du bist Akarta. Auch im Bhakti Yoga spielt der Ausdruck Akarta eine Rolle: Du tust nichts, Gott macht alles. Fühle, dass Gott durch dich wirkt, sei nicht verhaftet und identifiziere dich nicht. So vermeidest du alle Bindungen und erfährst die Gottverwirklichung. In einem anderen Sinn bedeutet Akarta auch die Nichtunterscheidung – jemand der kein Karta ist, also keiner der gute Werke tut, ist dann ein Akarta… So haben Sanskritwörter je nach Kontext ganz unterschiedliche Bedeutungen…



HIER findest du einen umfangreichen Artikel zu Akarta.


Dieser Video Vortrag von und mit Sukadev Bretz zum Sanskritwort Akarta ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Wörterbuchs.


Ein vollständiges Sanskrit Wörterbuch: Sanskrit-Deutsch, Deutsch-Sanskrit.


Mehr Informationen zum Yoga auch auf Yoga Vidya.de.


Für Yoga Videos klicke HIER.

sanskrit-woerterbuch